Die Schule

schulhaushinten 1981 legte Dr. Kurt Klappenecker den Grundstein für die evangelische Fachschule in Schwäbisch Hall. Damals bestand der Kurs aus 26 Personen. 1998 wurde das neue Schulgebäude (Bild links) gebaut. Dort findet seitdem der Großteil der theoretischen Ausbildung statt. Zur Zeit sind ca. 40 Schülerinnen und Schüler in einem Jahrgang, sie sind die meiste Zeit in zwei Halbgruppen aufgeteilt. In dem Schulhaus gibt es zwei Klassenräume, die jeweils für 20 Personen gedacht sind. Außerdem gibt es einen Werkraum, eine Bibliothek und eine kleine Teeküche in der auch kleinere Mahlzeiten gekocht werden können. Weiter verfügt die HEPSchule über einen PC-Raum mit Internetzugang. Seit kurzem sind auch die Klassenzimmer  mit Internetzugang  ausgestattet. Um dieses z.B. für Recherchen nutzen zu können, besteht die Möglichkeit sich im Sekreteriat ein Laptop auszuleihen.

Mitglied ist die Fachschule seit 1989 in der BAG HEP, der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fachschulen für Heilerziehungspflege und in der LAG HEP Baden-Württemberg.